Herzlich willkommen!
Ansprechpartner
Gottesdienste
Gruppen und Kreise
Taufe / Aufnahme
Kirchliche Trauung
Gemeindekonzeption
Offene Kirche
Links und Infos
Kontakt / Impressum


Sie wollen heiraten und sich kirchlich trauen lassen?

 

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Entschluss!

 

Bitte sprechen Sie Ihren Wunschtermin für die Kirchliche Trauung frühzeitig mit Frau Frederking im Gemeindebüro ab. Sie wird den Kontakt zu der Pfarrerin oder dem Pfarrer herstellen, die oder der Sie trauen wird.

 

Voraussetzung für eine Kirchliche Trauung in unserer Gemeinde ist, dass beide Ehepartner einer christlichen Kirche angehören.

 

Eine Infobroschüre zur Kirchlichen Trauung liegt zum Mitnehmen in unserer Kirche für Sie bereit. Wir schicken Ihnen diese aber auch gerne zu. Wenden Sie sich dazu bitte an unser Gemeindebüro: info@kirche-oberluebbe.de

 

 

 

Trausprüche

 

Eine Auswahl an Trausprüchen finden Sie hier oder unter www.trauspruch.de.

 

 

Ich und mein Haus wollen dem Herrn dienen. (Josua 24,25)

 

Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben! (Psalm 36,8)

 

Bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht. (Psalm 36,10)

 

Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohl machen. (Psalm 37,5)

 

Herr, du bist unsere Zuflucht für und für. (Psalm 90,1)

 

Fülle uns frühe mit deiner Gnade, so wollen wir rühmen und fröhlich sein unser Leben lang. (Psalm 90,14)

 

Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. (Psalm 103,2)

 

Der Herr denkt an uns und segnet uns. (Psalm 115,12)

 

Lege mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel auf deinen Arm. Denn Liebe ist stark wie der Tod und Leidenschaft unwiderstehlich wie das Totenreich. Ihre Glut ist feurig und eine Flamme des Herrn. (Hoheslied 8,6)

 

Verlasst euch auf den Herrn immerdar, denn Gott, der Herr, ist ein Fels ewiglich. (Jesaja 26,4)

 

Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden. (Jesaja 40,31)

 

Siehe, ich bin bei euch alle Tage, bis an der Welt Ende. (Matthäus 28,20)

 

Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. (Lukas 11,9)

 

Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen. (Römer 8,28)

 

Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, haltet an am Gebet. (Römer 12,12)

 

Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. (Römer 15,7)

 

Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben, dass ihr immer reicher werdet an Hoffnung durch die Kraft des heiligen Geistes. (Römer 15,13)

 

Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus. (1. Korinther 3,11)

 

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. (1. Korinther 13,13)

 

Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen. (1. Korinther 16,14)

 

Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. (Galater 6,2)

 

Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr von ihm berufen seid. (Epheser 1,18)

 

Gott ist's, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen. (Philipper 2,13)

 

Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten im Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in Christus Jesus. (Philipper 4,6+7)

 

Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater durch ihn. (Kolosser 3,17)

 

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. (2. Timotheus 1,7)

 

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. (1. Petrus 3,15)

 

Dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat. (1. Petrus 4,10)

 

Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. (1. Petrus 5,7)

 

Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. (1. Johannes 4,16)


 

 

Top